18-Loch Platz: Wintergrüns
Drivingrange: geöffnet
Golfcarts: Winterpause
Office/Pro-Shop: geöffnet

Alle waren Gewinner!

Die 1. Handicap Stars Open ein voller Erfolg

40 zufriedene Spieler, 60 Begeisterte in Feierlaune auf der Terrasse und jede Menge Preise: Das „1. GPMA Handicap Stars Open powered by Ladies & Gentlemen“ feierte eine geglückte Premiere – mit Petrus’ Hilfe! Ein Erfolgstag für die Handicap Stars, für alle Beteiligten, für die Helferund für den Golfpark Aschheim, der (bundesweit!) seit Jahren mit Stolz auf eine beeindruckende Club-Leistung zugunsten von Menschen mit Behinderungen blicken darf. Dazu passte das knappe Zitat von Turnierleiter und Sportdirektor Simon Arnold: „Bei uns darf jeder spielen…!“

Auch wenn so mancher Flight offenbar Lust am Golfen hatte und knapp sechs Stunden „draußen“ blieb, war die Idee der Handicap Stars, ein „Mixed-Turnier“ mit den Golfpark-Kollegen durchzuführen, ein Highlight  der jungen Saison. Allen voran Kerstin Schulz, den Gentlemen Golfern um Peter Rosenbaum und Ulli Nolle sowie dem Organisationstalent von  Ursula Nolle war es zu verdanken, dass 32 Golfpark-Mitglieder und 8 Gäste einen Traumtag erleben durften.

Es gab zwar auch Sieger (s.u.), Gewinner aber waren alle!

Die Idee entstand vor einigen Wochen im Münchner Golfclub, danach wirkte die nimmermüde Kerstin „wie eine Telefon-Zentrale“ (wofür sie schöne Blumen erhielt…), Jürgen Döhle entwarf eigens neue Tischflaggen der Handicap Stars und „Über-Wirt“ Heinz Wernitznig tischte gewohnt mit ‚Gaumen-Birdies‘ auf. Was vor allem die auswärtigen Gäste ebenso lobten wie die Qualität „unseres“ Platzes…. Uli Nolle brachte es auf den Punkt: „Ohne Teilnehmer funktioniert  kein Turnier.“ Der Chronist unkt (nach zwei Wochen Akquise) jedoch: „Es hätten viel mehr Mitglieder mitmachen müssen…“

Zumal es ganz feine Gesten der teilnehmenden Mitglieder gab: Sie zahlten für die Handicap Stars mit, die Carts kosteten nur 1 Euro, es gab sogar Spenden Quittungen….und: Jürgen Döhle hatte neben Vice-Bällen zudem  noch ein 30 Liter-Fass Augustiner organisiert. Ausgerechnet der Wein-Liebhaber…! Und noch eine gute Tat: Kilian Gietzelt, erfolgreicher Absolvent der Akademie der bildenden Künste, spielte wegen einer Verletzung zwar nicht mit, kam aber zur Abendfeier und spendete eines seiner Bilder bzw. Skulpturen.

Wie gesagt: Ein Traum-Tag im Park…

Die Scramble-Sieger: 

Brutto: 1. Harry Steingraber/Ursula Franz (GPMA) vor Rica Nölke/Hans-Peter Stopfer( VcG/Wörtsee)
Netto: 1. Nölke/Stopfer vor Ute Karl/Christian Knüppel (GPMA/ G & LC Nordkirchen)
Nearest: Fedra Sayegh und Ali Makki (GPMA)
Longest: Harry Steingraber 189 Meter

 

Autor: Conny Konzack

Consent-Management-Plattform von Real Cookie Banner